Kieferorthopädie für Kinder

Im Kindes- und Jugendalter kann man viele Kiefer- und Zahnfehlstellugen recht leicht korrigieren. Eine detaillierte Diagnostik ist sehr wichtig, um reine Zahn – oder wie in den meisten Fällen vorliegend – kombinierte Zahn-Kieferfehlstellungen zu unterscheiden. Beide Arten können mit entsprechenden Hilfsmitteln leicht und schnell korrigiert werden, da sich die Kiefer bei Kindern und Jugendlichen noch im Wachstum befinden und sich Zähne einfacher bewegen lassen.

Lassen sie bei Ihren Kindern rechtzeitig abklären, wann eine kieferorthopädische Behandlung Sinn macht. Eine erste kieferorthopädische Untersuchung ist bereits im Alter von ca.6 Jahren sinnvoll.

Ausserdem können präventive Massnahmen, einfache Frühbehandlungen, auch schon bei kleinen Kindern sinnvoll sein, um weiteren Fehlentwicklungen vorzubeugen. Neben Behandlungen mit herausnehmbaren Plättchen kann in einigen Fällen auch eine Logopädische Abklärung wichtig sein, um Zungenfehlfunktionen zu korrigieren, die nicht nur für die Sprachentwicklung, sondern auch für eine korrekte Zahnstellung wichtig ist. Kieferfehlstellungen lassen sich nach Wachstumsende nur noch operativ korrigieren.

termin
Gerne bieten wir Ihnen eine initiale Diagnostik um den besten Zeitplan und Behandlungsstart zu besprechen.

Jede Behandlung ist individuell zu planen, denn die Zähne, Kiefer, Wachstum und Funktion sind einzigartig- so wie Ihr Kind es auch ist.